Aktionen

11. Delbrücker Spargeltour

11. Delbrücker Spargeltour

Nach 2-jähriger Corona-Zwangspause wollen die Radler:innen wieder an den Start.

Seit ihrer ersten Rad-Touristik-Fahrt (RTF) am 16. Mai 2010 konnte die Radsport-Gemeinschaft Delbrück e. V. ihre „Delbrücker Spargeltour“ bereits 10 Mal in ununterbrochener Folge ausrichten, bis durch die Pandemie eine 2-jährige Unterbrechung notwendig wurde. Wenn alles gut geht, soll es aber in diesem Jahr endlich wieder losgehen. Natürlich ist „Corona” noch nicht vorbei und diverse Schutzmaßnahmen sind noch aktiv, um die Sportlerinnen und sonstigen Beteiligten zu schützen. Die Verantwortlichen der Radsport-Gemeinschaft Delbrück haben entsprechend der Corona-Schutzverordnung NRW mehrstufige Schutzkonzepte entwickelt, die einen reibungslosen Veranstaltungsablauf unter geringstmöglichem Risiko ermöglichen.

So freut sich der RSG-Vorsitzende Martin Korsmeier darauf, am 14. Mai 2022 um 9:00 Uhr den Start freigeben zu können und die Sportler:innen auf die vier verschieden langen Strecken (50/75/120/150 km) zu schicken. Bei der üblichen Streckenausschilderung wird die RSG Delbrück eine Variante testen, die bereits bei vielen Radsport-Vereinen zum Einsatz kam: der Streckenabschnitt um den Diemelsee herum (150 km) wird nicht – wie die 3 kürzeren Strecken – mit Richtungsschildern gekennzeichnet, sondern ist nur noch als GPS-Information verfügbar, die sich die Radsportlerinnen auf ihre Radcomputer downloaden können, die heutzutage Standard sind.

Über die Grenzen des Delbrücker Landes hinaus können die Radler:innen auf verkehrsarmen, ruhigen Straßen nach Süden bis zum Diemelsee in Regionen vorstoßen, die für den Radler ein wunderschönes Landschafts- und Naturerlebnis und zudem auch noch etliche sportliche Höhenmeter bereit halten. Im Abstand von ca. 35 km richtet die RSG insgesamt vier Verpflegungsstellen ein, an denen sich die Radsportler:innen unterwegs mit Proviant und Getränken stärken können. Zum Abschluss der Tour wartet im Zielbereich ein reich gedeckter Tisch mit selbst gebackenem Kuchen, leckerer Spargelsuppe und Bratwürstchen vom Grill sowie gekühlten Getränken auf die Sportler*innen.

Dienstag, 15. März 2022
RSG Delbrück e. V.
Manfred Zehe (Pressewart)
mob.: 0152 09892947
www.rsg-delbrueck.de

Allgemeine RTF-Informationen
Die Rad-Touristik-Fahrt (RTF) ist die bekannteste und am meisten verbreitete Veranstaltungsform des Radsports für Jedermann im Bund Deutscher Radfahrer (BDR). Dabei steht das sportliche Radfahren im Vordergrund – allein oder in der Gruppe. Da es bei Rad-Touristik-Fahrten keine Zeitnahme gibt und mehrere Streckenlängen – in der Regel zwischen 40 und 170 Kilometern – zur Wahl stehen, kann jeder Sportler individuell seine Streckenlänge und die gewünschte Belastung wählen.
Wegen dieser individuellen Wahlmöglichkeit sind Rad-Touristik-Fahrten auch unter gesundheitlichen Aspekten sehr zu empfehlen, denn Radfahren verbessert die Herz-Kreislauf-Funktionen und ist – da gelenkschonender als z. B. zum Laufen – auch für gewichtigere Personen sehr zu empfehlen.
In Deutschland werden jährlich von über 1.000 Mitgliedsvereinen des Bundes deutscher Radfahrer (BdR) Rad-Touristik-Fahrten organisiert, die auch gebietsfremden Radlern die landschaftlichen Reize der jeweiligen Region auf überwiegend verkehrsarmen Straßen erfahrbar machen. Die Teilnahme an Rad-Touristik-Fahrten ist jedem möglich. Eine Mitgliedschaft in einem Radsportverein ist nicht notwendig!

Fotos: RSG Delbrück e. V.

Ähnliche Artikel

Diese Internetseite verwendet Cookies und Google Analytics für die Analyse und Statistik. Cookies helfen uns, die Benutzerfreundlichkeit unserer Website zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.​